akustik+ finest beidseitig dekorativ

akustik+ finest beidseitig dekorativ

Bei der Produktlinie akustik+ make to order handelt es sich um maßangefertige Produkte nach Ihren Anforderungen. Egal ob zugeschnitten auf Wunschmaß, Bekantung, Beschlagbohrungen oder individuellen Fräsungen, führen wir die Vorkonfektkionierung nach Ihren Vorgaben durch. Fragen Sie einfach an, gerne erstellen Wir einen ein auf Sie abgestimmtes Angebot: anfrage@akustik-plus.com
 
Das Premiumprodukt unter den Mikroperforationen akustik+ finest beidseitig dekorativ mit der optisch verschwindenden Perforation 1,8/1,8/0,5mm als Möbelkomponente für Schrankfronten sowie Schiebetüren, Korpuselemente und Möbelrückwände ist standardmäßig erhältlich mit MDF-Träger, auch mit Spanträger möglich (auch EUROCLASS B1) mit Melaminharzoberfläche oder mit einer breiten Auswahl edler Echtholzoberflächen und Lackierungen in allen RAL und NCS Tönen.
 
akustik+ Lagerdekore
akustik+ classic Furniere

Die folgenden Dekore und Echtholzfurnieroberflächen haben wir im Lager vorrätig und können in Abhängigkeit von der Menge sehr kurze Lieferzeiten ermöglichen. Alle anderen Dekore (CPL, HPL, Melamin) sowie Echtholzfurniere und Lackoberflächen sind objektbezogen lieferbar. Bei manchen Herstellern sind dabei gegebenenfalls Mindestbestellmengen zu berücksichtigen.

Decke
Möbelkomponente
Trennwand
Wand
Gewicht: 
7,30kg/m²
Standardformat: 
2800x1320x20
Dichte: 
650,00kg/m³
Loecher/Schlitze pro m²: 
111.111
Lochflächenanteil: 
8,70%
Absorberklasse: 
C | B | A | A
αw: 
0,95
SAA: 
0,90
NRC: 
0,90
Gesamtaufbauhoehe: 
420mm
Luftzwischenraum: 
350mm
Bedaempfung: 
50
Prüfberichtnummer: 
14-337-02
Diagramm der akustischen Messung: 
akustik+ finest Absorberwerte
Messwerte: 
Brandschutzklassifizierung: 
B | B-s1,d0 | A2-s1,d0
Art der Brandschutzklassifizierung: 
Verbundprüfung
Trägerplattenprüfung
Klassifizierungsbericht: 
2011-B-3574/01
Institut: 
MPA Dresden
Emissionsklasse: 
Inkl. WKI

Unterkonstruktion und Montage
Zur einfachen Montage der Paneele im System haben wir ein spezielles Schienensystem aus verzinktem Stahl entwickelt. Dieses besteht aus den folgenden Komponenten:

Wandleiste WL 21/48 und
Paneelleiste PL 16/48 (bei Montage mit Feder) oder
Paneelleiste PL 32/48 (bei Montage mit Hinterlegung)

Die Einhängeleisten werden mit einer Länge von 4.000 mm geliefert. Beide verfügen über optimal auf die Befestigungsstege der Trägerpaneele abgestimmte Langlochbohrungen so-wohl in horizontaler als auch in vertikaler Ausrichtung. Im Vergleich zu anderen marktüb-lichen Schienen wird durch die spezifische Falzung der Wandleiste eine günstige Belas-tungsverteilung erreicht, die flach aufliegende Paneelleiste verringert deutlich den auf den Schrauben liegenden Druck.
Die unsichtbare Befestigung durch Einhängen ermöglicht eine einfache Demontage und wirkt optisch ansprechender als eine direkte Verschraubung. Die Paneele können schnell und einfach abgenommen werden, hinter den Elementen verlaufende Leitungen und Roh-re sind gut erreichbar. Zudem ermöglicht das System eine spannungsfreie Montage der Elemente sowie deren nachträgliche Justierung. Grundsätzlich ist für alle Befestigungs-methoden mittels Einhängen ein Hub (20mm) notwendig, um das Anheben und Absenken zu ermöglichen. Der Hub bleibt als Schattenfuge sichtbar.
Das Befestigungssystem ist statisch geprüft, der Nachweis kann bei Bedarf eingesehen werden.

Fugenausführungen:
Bei Verwendung der zum System gehörenden Unterkonstruktion empfehlen wir zwei Alte-nativen der Fugengestaltung, die Ihrer Wandverkleidung ein ganz unterschiedliches Er-scheinungsbild verleihen.
Mit der Verwendung von Federn erscheint das Wandbild homogen, der Gesamteindruck wird von der gewählten Oberfläche bestimmt. Entscheiden Sie sich für eine markante Fu-genhinterlegung, wird die Paneelstruktur zum zusätzlichen Gestaltungselement.

Die beiden Montagearten werden im Folgenden sowohl als konstruktives Detail als auch in der Wandabwicklung bei horizontaler bzw. vertikaler Montage dargestellt.